Therapeutische Wirkung

Die therapeutische Wirkung von Ultraschall passiert zum Teil aufgrund einer Erhöhung der Temperatur. Sie charakterisieren sich durch die Analgesie, Muskelentspannung und durch die fibrolytische und trophische Wirkung.

 

  Analgesie - Die analgetische Wirkung basiert auf Wärme und auch zu einer direkten Einwirkung von Ultraschall auf empfindliche Nervenenden.

 

  Entspannung der Muskeln - Die Entspannung der Muskeln basiert auf der Wirkung von Mikroorganismen und dem thermischen Effekt der beim Durchgang von Ultraschall in die Haut entsteht.

 

  Fibrolytische Aktion - Die Schwingungen der Teilchen des Gewebes, die durch den Ultraschall erzeugt werden, bestimmen die Zerstörung der Kollagenfasern des Bindegewebes oder sklerotischen Masse.

 

  Trophischen Effekt - Vasodilatation, die ein Temperaturanstieg mit sich als Folge bringt, erleichtert das Entfernen von Kataboliten und leitet es ins Gewebe mit Nährstoffen und Sauerstoff. Ultraschall verbessert das Gewebetropismus, erleichtert die Reparatur von Gewebeschäden und beschleunigt die Auflösung von entzündlichen Prozessen.

 

Aus diesen Gründen wird der Ultraschall spezifisch bei folgenden Bedingungen angewendet:

 

·         Tendinitis

·         Bursitis

·         Capsulitis

·         Osteoarthritis

·         Hämatome und Narbengewebe

·         Muskelkontrakturen

·         Arthrose

·         Arthritis

·         Akne

·         Gelenkerkrankung

·         HWS LWS

·         Bandscheibe

·         Muskelschmerz

 

 

Die Anzahl der Sitzungen kann variieren, abhängig von der Größe des Bereichs, das Sie während der Behandlung abdecken. Im Allgemeinen wird ein erster Zyklus von 10/15 Sitzungen gemacht und nach mindestens 5 Tagen Pause die eingehalten werden muss, kann man einen zweiten Zyklus anfangen.